Geschichte Lage Wohnen Preise und Reservierung Umgebung Freizeit
Startseite Umgebung

Umgebung


Galerie Impressum Kontakt

Umgebung

Nationalpark Neusiedler See Seewinkel

Der Neusiedler See zählt zu den faszinierendsten Regionen des Landes.
Er ist ein Steppensee mit einer großen Vielfalt an Fischen. Sein breiter Schilfgürtel ist Brutstätte für etwa 300 Vogelarten – von kleinen Schilfrohrsängern bis zu großen Reiherarten. Aber auch viele Pflanzen, die sonst nur im asiatischen Raum zu finden sind, wachsen hier rund um den See. Die Region Neusiedler See gehört zum UNESCO Weltkulturerbe, 1993 wurde sie als Schutzgebiet der vielfältigen Ökosysteme zum Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel ernannt.
Die offene Landschaft des Seewinkels mit ihren Lacken und Wiesengebieten erleichtert die Beobachtung seltener Tierarten in ihren natürlichen Lebensräumen. Ein erster Eindruck von der Landschaft lässt sich auch im Rahmen eines Tagesausflugs, einer Pferdewagenfahrt, einer Reittour, Radtour oder eines Spaziergangs gewinnen. Der Großteil der Wege rund um die Schutzgebiete im Nationalpark ist geteert oder gut befestigt - spezielle Wanderschuhe oder gar Stiefel sind also nicht erforderlich, um die Lebensräume im Seewinkel zu erkunden.

Ruster Hügelland

Das Ruster Hügelland ist ein mit Weingärten bedeckter Hügelzug, der sich in einer Breite von 3 km von Schützen am Gebirge zirka 12 km lang in südlicher Richtung über die ungarische Grenze erstreckt und im Osten zum Neusiedler See flach abfällt. Im traditionsreichsten Weinbaugebiet des Burgenlandes reiht sich ein berühmter Weinort an den anderen: Um das Zentrum Rust, zugleich Sitz der Weinakademie, scharen sich klingende Namen wie Oggau, Mörbisch und St. Margarethen inmitten einer weinbaudominierten Kulturlandschaft.

Naturpark Neusiedler See-Leithagebirge

Die Tourismusgemeinden Jois, Winden, Breitenbrunn, Purbach und Donnerskirchen haben sich zusammengeschlossen, um den Naturpark Neusiedler See–Leithagebirge zu gründen. Von oben nach unten findet man hier alle charakteristischen Landschaftselemente des Burgenlandes auf engstem Raum: große zusammenhängende Waldflächen, daran anschließend geschützte Trockenrasengebiete und Brachen mit einer faszinierenden Vielfalt an Pflanzen- und Tierarten, die weingartenbeherrschte Kulturlandschaft mit den mehr als tausend Kirschbäumen, die den Landstrich im Frühjahr weiß einfärben und der Tourismusregion den Namen gegeben haben, und schließlich die naturschutzfachlich interessanten Seewiesen zwischen dem Siedlungsbereich und dem breiten Schilfgürtel des Neusiedler Sees. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf geführten Naturerlebnis-Wanderungen mit ausgebildeten Exkursionsleitern.

Märchenpark Neusiedlersee

Österreichs größter Freizeit- und Familienpark.
Themenbereiche wie Erlebnisburg, Märchenwald, Bauernhof und Abenteuerinsel bieten Spaß, Spannung, Spiel und Erholung für einen ganzen Tag.

www.familypark.at

Weinmuseum Burgenland

Im Weinmuseum Burgenland wird die lange Tradition der Weinproduktion - beginnend in der Antike bis zu den heutigen Tagen - aufgerollt.

Über 700 Objekte im historischen Ambiente. Das Weinmuseum Burgenland befindet sich in den historischen Kellergewölben des Schlosses Esterházy - angeschlossen an die Räumlichkeiten des Schlossweingutes Esterházy. Hier vermitteln über 700 Objekte einen historischen und kulturgeschichtlichen Überblick über den Weinbau im Burgenland. Schwerpunkte der Ausstellung sind Trinkkultur, Kellertechnik, Weingarten- und Weinhandel.

Auszug aus den Highlights des Weinmuseums Burgenland das größte erhaltene Fass des Burgenlandes der älteste geschnitzte Fassboden des Burgenlandes die älteste Baumpresse des Burgenlandes der älteste, heute noch betrieblich genutzte Weinkeller.

Weinmuseum Burgenland
Schloss Esterházy
7000 Eisenstadt
T +43(0)2682/63345
F +43(0)2682/63345-18
wein@esterhazy.at
www.esterhazywein.at

Sehenswürdigkeiten

Freilichtmuseen, Galerien und Ateliers laden zur Begegnung mit Kunst und Kultur der Region. Die Barockschlösser von Eisenstadt, Halbturn und Kittsee sind Zeugen der imperialen Geschichte. Örtliche Museen wie das Dorfmuseum in Mönchhof erzählen vom Alltag des agrarischen Dorflebens.

Das Schloss Esterházy ist Wahrzeichen der Landeshauptstadt Eisenstadt und bekanntestes Kulturdenkmal des Burgenlandes.

Auf Schloss Halbturn finden wechselnde Ausstellungen statt.

Weitere Informationen über Purbach und seine Umgebung und über die Region Neusiedlersee finden Sie unter:

www.purbach.at
www.neusiedlersee.com
www.burgenland.info